Neuer Blog-Artikel

Hafu sein in Deutschland

Being Hafu in Germany

 

Hafu - ein Begriff abgeleitet vom Englischen "half" , der in Japan dafür steht, dass jemand halb ausländisch ist. 

Hafus sind fast eine eigene Ethnie mittlerweile.

 

Auch ich gehöre dazu. 

 

Früher hatte ich meine Probleme mit dem Begriff "Hafu", denn ich bin doch nicht nur ein halber Mensch, sondern habe aus zwei Welten was, also doppelt.

 

Heute bin ich stolzer Hafu. 

In Deutschland werde ich selten als einer erkannt. Viele halten mich für spanisch, türkisch oder anderweitig südländisch. Selten schließt einer auf meinen asiatischen Hintergrund. In Japan erkennen es  die wenigsten.

 

Oft lese ich von Hafus in Japan, dass sie sich einiges anhören mussten in ihrer Kindheit. Ich hatte das Glück, dass mir so etwas nie passiert ist. Ein einziges Mal, wurde ich wegen meines ausländischen Aussehens blöd angemacht. Sonst nicht. Weder in Japan noch Deutschland. 

 

Ich verhalte mich wie eine Deutsche: schauen, ob Kinder in der Nähe sind, bevor man bei Rot über die Straße geht, weil..."Ein Vorbild für Kinder", und kann so wenig trinken wie eine Japanerin. 

Ich liebe Sukiyaki und Sushi mindestens genauso wie Weihnachtsplätzchen und Bratwurst.

Von Sauerkraut oder Natto wird mir schlecht. 

Ich ziehe die Schuhe aus, wenn ich in die Wohnung gehe und verbeuge mich automatisch, wenn sich jemand zur Begrüßung verbeugt.

Ich umarme Freunde und neue Bekannte und habe kein Problem damit Nähe in der Öffentlichkeit zu demonstrieren. 

Bei der Arbeit bleibe ich immer freundlich und lächle. 

Ich lache über schlechte Naziwitze genauso wie über ダジャレ。

Ich bin eine bunte Mischung aus zwei Welten und stolz darauf. 🗾🇩🇪

 

Hafu is a term derived from the english "half" which was used to indicate half foreignness in Japan. Today, hafus are nearly their own ethnicity. 

 

And I am part of it. 

 

Some time ago I used to have problems with the term hafu, since I am not half a human but have something from both worlds and should therefore be considered double, 

 

Today I am a proud hafu. 

In Germany I am rarely recognised as one. Many think I am spanish, turkish or otherwise from the South. Seldom someone figures out my asian background. In Japan it´s the same. 

 

I read frequently from Hafus in Japan, that they had quite a tough time in their childhood for them being different. I had the great privilige to never experience that. Only once I have been offended due to my appearence. Otherwise not. Neither in Japan nor in Gemany. 

 

I behave like a German: checking, if children are around before passing the red crosslight because.."you have to be a role model for children" and I can drink as little as a Japanese. 

 

I love Sukiyaki and Sushi as much as I love bratwurst and Christmas cookies. 

Sauerkraut or natto make me feel sick. 

I take off my shoes before entering an appartement and I bow automatically when someone greets me with a bow. 

I hug my friends and new acquaintances and I don´t have any problems with showing affection in public. 

At work I stay kind and I smile all the time. 

I laugh about bad nazi-jokes as much as about ダジャレ。

 I am a varied mixture of both worlds and I am proud of being it. 🗾🇩🇪


Kommentar schreiben

Kommentare: 4